Bad Belzig, 15. Mai 2020

Einladung zur 27. ordentlichen

Mitgliederversammlung des MBSV Belzig e.v.

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportsfreunde, liebe Eltern

 

wir laden Sie hiermit offiziell und satzungskonform zur 27. Mitgliederversammlung des MBSV Belzig ein. Die Mitgliederversammlung findet am 13.06.2020 ab 10:00 Uhr im Mehrzweckraum der Albert-Baur-Halle statt. Sollte die Versammlung auf Grund der aktuellen Pandemie verschoben werden müssen, werden wir sie rechtzeitig informieren.

 

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass alle Mitglieder ab 16 Jahren stimmberechtigt sind und das bei jüngeren Mitgliedern ein gesetzlicher Vertreter (sorgeberechtigte Eltern) das Stimmrecht ausüben kann. Diese Elternteile sind stimmberechtigt dürfen aber nicht selbst gewählt werden. Minderjährigen Mitglieder haben ein Teilnahme- Rede und Antragsrecht und können ab 16 Jahren in den Vorstand gewählt werden.

 

Falls Ihr Vorschläge zur Änderung/ Ergänzungen unserer Satzung / Ordnungen habt, formuliert und begründet diese bitte schriftlich und reicht diese, gern auch per Mail, beim Vorstand ein. Anträge müssen spätestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung beim ersten Vorsitzenden eingereicht werden. Später eingehende Anträge können nur beraten und beschlossen werden, wenn 2/3 der Mitglieder der anwesenden und stimmberechtigten Mitglieder die Dringlichkeit anerkennen.

 

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

 

1. Begrüßung

 

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

3. Verlesung der Tagesordnung

 

4. Diskussion und Abstimmung zur Tagesordnung

 

5. Entgegennahme der Jahresberichte des Vorstandes

 

6. Entgegennahme der Berichte der Kassenprüfer

 

7. Entlastung der Kassenprüfer

 

8. Aussprache zu den Berichten

 

9. Entlastung des Vorstandes

 

10. Entlastung des Ehrenrates

 

11. Beschlussfassung über vorliegende Anträge

 

12. Wahlen

 

a. Wahl des Wahlvorstandes

 

b. Wahl des Vorstandes

 

c. Wahl der Kassenprüfer

 

13. Schlusswort

 

Kandidaten des Vorstandes

 

- Erster Vorsitzender              - Dirk Förster-Trallo

 

- Zweite Vorsitzende              - Katrin Wiede

 

- Schatzmeisterin                   - Melanie Spatzier

 

- Sportlicher Leiter                 - Denis Wandersee

 

- Schriftführerin                      - Diana Wandersee

 

- Jugend- und Seniorenwart  - Ulf Wellnitz

 

- Vereinsmanager                  - Ingmar Nickel

 

- Presse- und Medienwart     - Anja Meier

 

 

 

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und eure aktive Mitarbeit bei der Gestaltung des Vereins.

 

Sportliche Grüße und im Namen des Vorstandes.

 

Dirk Förster-Trallo

 


Wenn schon Maske, dann wenigstens stylish

In unserem Fanshop findet Ihr Community-Masken in verschiedenen Designs.

Einfach mal im Fanshop stöbern.


Euch fehlt auch das regelmäßige Training? Ihr habt Langeweile und steht kurz vor dem Lagerkoller?

Dann gibt es hier Hilfe! Der DHB stellt regelmäßig neue Folgen von "Wir machen stark - Fit mit dem DHB" online.

 

Hier gibt es Übungen für zu Hause und Tipps und Tricks um fit zu bleiben.

Bleibt in Form, die nächsten Spiele kommen ganz bestimmt!!

 

Getreu dem Motto von Peter Händler: "Sport ist nicht alles, aber ohne Sport ist alles Nichts!"

 

Hier geht es zu unserem "Fitness-Studio"


Suche nach neuen Übungsleitern war erfolgreich

Frauen- und Männermannschaft gehen mit neuen und "alten" Übungsleitern in die neue Saison

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportsfreunde,

im Januar dieses Jahres wurden wir durch unseren langjährigen Trainer Denis Wandersee informiert, dass er ab der kommenden Spielzeit eine neue Herausforderung antreten wird. Denis hat in den vergangenen Jahren maßgeblichen Anteil am Erfolg der Frauen- und Männermannschaft des MBSV Belzig. Er startete mit den Frauen einen beispiellosen Erfolgslauf, bei dem er ausgehend von der von ihm betreuten weiblichen A Jugend wieder eine Frauenmannschaft in unserem Verein gründete. Innerhalb von 5 Jahren gelang den Spielerinnen und dem Trainerteam Wandersee/Kernke der Sprung von der Kreisliga, über die Verbandsliga, bis in die höchste Brandenburgische Spielklasse. Die Mannschaft liegt als Aufsteiger auf dem herausragenden 5ten Platz in der aktuellen Spielzeit. Denis, Harry und die Spielerinnen haben hier ein einzigartiges spannendes Projekt initiiert auf das alle Beteiligten zu Recht stolz sein können.

Nachdem Denis und Ralph Gutzmer im Januar 2017 den Trainerposten der Männermannschaft übernahmen, begann eine der spannendsten Phasen in der Historie des MBSV. Begleitet von vielen Umbrüchen gelang es den Spielern und dem Trainerteam in jedem Jahr die Verbandsliga zu halten und teilweise bis ins obere Mittelfeld vorzustoßen. Die Herrenmannschaft des MBSV spielt nunmehr seit 5 Saisons in der zweithöchsten brandenburgischen Spielklasse. Gemeinsam mit den Spielern gelang es in den vergangenen Jahren namenhaft Abgänge zu ergänzen und viele junge und talentierte Spieler an den Männerbereich heranzuführen. Das Durchschnittsalter der Startsieben ist aktuell deutlich unter 20 Jahren und Beleg für die hervorragende Jugendarbeit. Wir danken Denis und seinen Co-Übungsleitern (aktuell Philip Schulz und Robert Schlünz), die diesen Umbruch erfolgreich begleitetet haben.

Denis Wandersee verlässt nach dieser Saison den Verein als Trainer, bleibt dem Verein aber als sportlicher Leiter weiter erhalten. Ebenso wird Robert Schlünz nicht mehr als Co-Übungsleiter zur Verfügung stehe und sich auf seine gesundheitliche Regeneration konzentrieren. Auch ihm gebührt unser Dank und wir hoffen, ihn bald wieder im MBSV Trikot begrüßen zu können.

Ausgehend von dieser Situation war es notwendig die positive Entwicklung unserer Mannschaften fortzusetzen und den nächsten Umbruch einzuläuten. Neben vielen Gesprächen mit den Mannschaften, führte der Vorstand in den vergangenen Wochen und Monaten daher viele Gespräche mit potenziellen neuen Trainer*innen. Nun können wir die Nachfolger*innen für beide Mannschaften präsentieren.

Die Männermannschaft wird ab der Saison 2020/2021 von Georg Wendland betreut. Georg durchlief nahezu alle Jugendmannschaften des MBSV. Nach einem Abstecher in die Oberliga der männlichen A-Jugend bei der SG Narva übernahm er auch im Rückraum unserer Männermannschaft Verantwortung und begeisterte durch überraschende Kunstwürfe. Seit 5 Jahren ist Georg als Übungsleiter im männlichen Nachwuchsbereich aktiv. In dieser Zeit gewannen seine Teams zwei Kreismeisterschaften und erzielte herausragende Ergebnisse in der Brandenburg Liga. Anderen Vereinen blieben diese Fähigkeiten nicht verborgen und so freuen wir uns, dass wir Georg davon überzeugen konnten bei seinem Heimatverein zu bleiben und den Einstieg als Übungsleiter in den Seniorenbereich zu wagen. Als Co-Übungsleiter wird er in der kommenden Saison von Philip Schulz unterstützt.

Auch bei der Damenmannschaft wird es in der kommenden Saison eine Veränderung im Trainerteam geben. Harry Kernke wird dem Frauenteam weiterhin als Co-Trainer zur Verfügung stehen und Edit Billinger ist ab der kommenden Saison für die Damenmannschaft des MBSV Belzig verantwortlich. Edit debütierte mit 16 Jahren als Spielerin auf der Rückraum Mitte Position in der ungarischen zweiten Liga. Nach einigen Verletzungen blieb ihr der ganz große Wurf als Spielerin versagt, aber sie sammelte als Spielerin viele Erfolge – unter anderem auch in der zweiten Bundesliga in Deutschland. Während ihrer aktiven Zeit trainierte sie unter anderem unter dem damaligen ungarischen Nationaltrainer András Németh und unterstützte Jugendmannschaften in ihren vorherigen Vereinen. Unterstützung bei ihrem Einstieg als Trainerin in den Erwachsenenbereich erhält sie durch Harry Kernke. Harry ist seit 2004 Mitglied in unserem Verein und seit nun mehr als 10 Jahren am Seitenrand aktiv. Wir bedanken uns in aller Form für Harrys unermüdlichen Einsatz sowie seine sportliche und soziale Kompetenz. Wir freuen uns mit Edit eine sehr erfahrene und erfolgreiche Spielerin als Übungsleiterin begrüßen zu können. Wir sind überzeugt mit Edit und Harry das richtige Gespann gefunden zu haben, um uns in der Brandenburg-Liga langfristig etablieren zu können und neue Impulse zu setzen.

Wir danken allen Trainern und Übungsleitern des MBSV Belzig für ihren unermüdlichen Einsatz und wünschen uns allen, dass wir bald wieder auf der Platte stehen können.

 

Der Vorstand des MBSV Belzig

 


Bad Belzig, 13.März 2020

Trainingsbetrieb wird ab sofort eingestellt

Aufgrund der aktuellen Situation, einschließlich der bevorstehenden Schließung von Schulen und Kitas, haben wir uns entschlossen, ab sofort den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften einzustellen.

 

Sobald wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen, werden wir Euch informieren.


Bad Belzig, 12. März 2020

HVB setzt den gesamten Spielbetrieb aus.

Der Handballverband Brandenburg hat sich den anderen Landesverbänden angeschlossen und den gesamten Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt. Es finden also erstmal keine Handballspiele mehr statt. Spätestens am 19.04.2020 wird über die mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs entschieden.

Sobald es Informationen zum weiteren Vorgehen gibt, werden wir Euch hier informieren.

 

Bleibt uns treu und kommt gesund durch die nächsten Wochen!!



Aktuelle Ergebnisse

 
Tag Datum Anwurf Halle Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
Sa. 07.03.2020 10:10   4819 KL MJD Märkischer BSV Belzig   SV 63 Brandenburg-West II  19:15  
    12:30   4819 KL MJD HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf II   Märkischer BSV Belzig  16:25  
    14:00   4900 KL WJB Märkischer BSV Belzig   SV Blau-Weiß Wusterwitz  15:16  
So. 08.03.2020 16:00   3135 VL M SV Blau-Weiß Dahlewitz   Märkischer BSV Belzig  31:30  
 

Nächste Spiele

Spielbetrieb bis auf weiteres eingestellt


Dienstag, 10. März 2020

Männer verpassen Auswärtssieg in Dahlewitz nur knapp

 

von Jörgen Heller, MAZ

Colin Meyer (beim Wurf) und der MBSV, hier im Heimspiel gegen Dahlewitz, ärgerten die Blau-Weißen diesmal noch mehr als im Hinspiel. © Dirk Fröhlich

 

Nachdem die Handballmänner des Märkischen BSV Belzig das Verbandsliga-Hinspiel gegen den starken SV Blau-Weiß Dahlewitz in der Wiesenburger Sporthalle nur mit zwei Toren verloren hatten, fuhren sie gut besetzt und hochmotiviert, um den momentanen Tabellen-Vierten erneut zu ärgern, nach Dahlewitz. Das gelang ihnen und um Haaresbreite hätten sie auch etwas Zählbares mit nach Hause genommen. Knackpunkt war aber eine Unsportlichkeit des Gastgebers Mitte der zweiten Halbzeit, die durchaus zum Zünglein an der Waage wurde. Letztlich musste sich der MBSV mit 30:31 (16:11) beugen. Trotz des verpassten Auswärtssieges bleibt Belzig aber weiterhin Siebter der Staffel Süd.

 

Für das schwere Auswärtsspiel bei den Blau-Weißen, die sich nach der Auflösung des Männerteams von Lok Rangsdorf zu dieser Saison mächtig verstärkt hatten, konnte MBSV-Coach Denis Wandersee wieder auf seinen Spielmacher Jonas Galle bauen. Und auch Hannes Richter streifte nach langer Verletzung erstmals wieder das MBSV-Trikot über.

 

Da am vorigen Spieltag zu Hause gegen den SV Chemie Guben 1990 (32:30) die 3:2:1-Deckung so gut funktioniert hatte, wollte Belzigs Coach auch in Dahlewitz auf diese offensive Verteidigungstaktik bauen....hier weiterlesen

 


Montag, 2. März  2020

Frauen geben Spiel gegen Massen noch aus der Hand

 

von Martin Terstegge, BRAWO

Nach dem Ausfall Josefine Hoffmanns kam es zu einem Bruch im Spiel der MBSV-Frauen. © Foto: Dirk Fröhlich

 

Bad Belzig Das hatten sich die Handballerinnen des MBSV Belzig am vergangenen Sonnabend anders vorgestellt, in ihrem Heimspiel gegen den TSV Germania Massen. Mit einem Erfolg sollte eigentlich der 5. Platz in der Brandenburgliga gefestigt werden.

Es kam jedoch anders, wofür es einige Ursachen gab. Zum einen bekamen die Gastgeberinnen die Massenerin Maria Stary nicht in den Griff, die insgesamt 14 Treffer beisteuerte. Doch bis zur 20. Minute blieb Trainer Denis Wandersee noch ruhig, da führte sein Team mit 14:10. Aber dann verletzte sich die Rückraumspielerin Josefine Hoffmann, die zu diesem Zeitpunkt klug Regie führte und selbst immer wieder für Gefahr sorgte. Doch nach ihrem Ausfall, es wird ein Bänderriss im Fuß vermutet, konnte keine andere MBSV-Spielerin die Lücke schließen.

 

In den verbleibenden zehn Minuten bis zur Halbzeit nutzte die Gäste die Verunsicherung und gingen ihrerseits mit 19:17 in Führung. Doch zwei Tore Rückstand sind im Handball "kein Ding" und so versuchte Wandersee in der Kabine mit aufmunternden Worten neuem Elan zu verleihen.

 

Die Bad Belzigerinnen kamen auch wesentlich besser aus der Pause. Viel lief nun über Jasmin Melzer. Lisa Hermann und Jessica Zithier, die den Vorsprung bis zur 40. Minute auf 25:21 ausbauten. Es war jedoch nur ein Strohfeuer, die Gäste stellten sich auf die drei guten MBSV-Werferinnen besser ein. Sie konnten sie nicht komplett aus dem Spiel nehmen, doch auf der Gegenseite machten es die Germania-Frauen besser. Sie lebten nicht nur von der Wurfstärke Maria Starys. Da sie häufig zwei Gegenspielerinnen auf sich zog, konnte sie so immer wieder ihre Mitspielerinnen einsetzten, die ebenfalls sicher trafen....hier weiterlesen


Montag, 24. Februar 2020

Perfekt: männliche B-Jugend ist Kreismester

Tatsächlich hat das die Mannschaft vom Trainertrio Georg Wendland, Colin Meyer und Billy Kamradt noch nicht endgültig realisiert. Zunächst war die Freude groß, den stärksten Gegner in der  Brandenburgischen Kreisliga besiegt zu haben.

 

Am Samstag fand die entscheidende Begegnung zwischen den Jungs der B-Jugend des Märkischen BSV und der Mannschaft von VfL Potsdam IV. statt. Die Hoffnung, hier mit einem Sieg in der Tasche noch Hause zu fahren, war groß. Schließlich konnten die Jungs das erste Spiel gegen diese Mannschaft auch zu ihren Gunsten entscheiden. Allerdings waren die Potsdamer im zweiten Spiel überlegen, auch wenn der Spielort damals Bad Belzig war.

 

Georg Wendland hat diesem entscheidenden Spiel entgegen gefiebert: “Als wir uns trafen, hat man die Anspannung der Spieler schon gespürt. Jeder einzelne hatte nur die Gedanken bei diesem wichtigen Spiel. In der Kabine war absolute Stille. Man merkte dennoch, dass jeder einzelne richtig Bock auf dieses Match hatte. “

 

Schließlich wurde dieses letzte Auswärtsspiel zum Heimspiel gemacht: Das Team sorgte für eine außerordentlich gute Stimmung. Die Spieler auf der Platte motivierten sich gegenseitig und wurden ununterbrochen von den  Mitspielern auf der Bank angefeuert. Auch die über 30 mitgereisten Fans waren nicht zu überhören. Applaus, Jubel, Trommelwirbel ohne Unterlass.....hier weiterlesen


Montag, 24. Februar 2020

Wichtiger Auswärtssieg für unsere Männer

 

von Jörgen Heller, MAZ

Lucas Dalibor (beim Wurf) und der MBSV Belzig konnten gegen Wünsdorf ihren Sieg aus der Hinrunde wiederholen. © Dirk Fröhlich

 

Handball-Verbandsliga Süd: Männer des MBSV Belzig bezwingen Gastgeber MTV Wünsdorf mit 32:28 und behaupten damit Rang sieben.

Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der Verbandsliga Süd konnten die Handballmänner des Märkischen BSV Belzig am Samstagabend beim MTV Wünsdorf 1910 einfahren. Nach einer sehr kämpferische Leistung bezwangen sie den Gastgeber mit 32:28 (16:15) und nehmen damit weiterhin den Tabellenplatz ein.

 

Nachdem die Kreis- und Kurstädter die Wünsdorfer im Hinspiel auf ihrer Platte deutlich besiegt hatten, wollten sie diesen Erfolg nun auch unbedingt beim MTV wiederholen, um auch den Abstiegskonkurrenten auf Distanz halten zu können. Coach Denis Wandersee stand abgesehen von den Langzeitverletzten und den verhinderten Billy Kamradt und William Ringewald ein doch recht starker Kader zu Verfügung.....hier weiterlesen


Dienstag, 19. Februar 2020

Unsere B-Jungs wieder Tabellenführer

Am Samstag fand die dritte Begegnung zwischen den Jungs der B-Jugend des MBSV Belzig und des MTV Wünsdorf 1910 statt.

 

Die Spieler des MBSV gingen mit einem stabilen Deckungsverband ins Spiel. Trotz ihrer zunächst  aggressiven Deckung waren sie in wichtigen Phasen nicht ausreichend konzentriert.

 

Nach der ersten Viertelstunde ist es den Jungs des Übunsleitergespanns Georg Wendland, Colin Meyer und Billy Kamrad schließlich gelungen, mit höherem Tempo zu spielen und dabei auch die 2. und 3. Welle erfolgreich zu nutzen.

 

Bis zur Halbzeit konnte sich die Mannschaft mit vier Toren absetzen. Diese Führung konnte jedoch in der zweiten Halbzeit nicht konstant ausgebaut werden. Im Gegenteil,  das gesamte Spiel erlahmte, als über zehn Minuten keine der beiden Mannschaften Treffer erzielte. Nach 10 Minuten konnte David endlich wieder einen Durchbruch erzielen. Aber auch die Wünsdorfer fanden nun schnell ins Spiel zurück.....hier weiterlesen


Montag, 17. Februar 2020

Wieder 23:23 gegen den HSC Postdam, Unsere Frauen erkämpfen ein Remis

 

von Jörgen Heller, MAZ

Eigentlich hatten sich die Handballfrauen des Märkischen BSV Belzig vorgenommen, den gastierenden HSC Potsdam nach dem Remis im Brandenburgliga-Hinspiel auf der eigenen Platte zu schlagen. Nach der Herunterstellung von Josefine Hoffmann Anfang der zweiten Halbzeit mussten die Gastgeberinnen aber lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen und konnten nach einem Husarenritt in der Schlussphase erneut ein 23:23-Remis erkämpfen. Dank des Punktgewinnes verbesserte sich der Aufsteiger sogar auf den sechsten Tabellenplatz.

 

Vor etwa 150 Zuschauern in der Albert-Baur-Halle begann die Truppe von MBSV-Coach Denis Wandersee mit einer defensiven Deckung. Etwas verschlafen wirkten in der Anfangsphase noch die Belziger Angriffe, so dass sich die Gäste aus der Landeshauptstadt nach zehn Spielminuten einen kleinen Vorsprung herausspielen konnten (4:2). „Unser Spielaufbau war viel zu statisch“, fand Wandersee, der sich somit zu einer ersten Auszeit gezwungen sah. Danach kam auch mehr Schwung in die Belziger Angriffe und prompt folgten die Tore, so dass man sich bis zur 20. Minuten auf 6:6 herankämpfen konnte.

In der Schlussphase der ersten Hälfte spielten beide Teams dann auf Augenhöhe.....hier weiterlesen

 

Foto: Dirk Fröhlich


Montag, 27. Januar 2020

Endlich: Erster Auswärtssieg unserer Frauen in der brandenburgliga

 

von Martin Terstegge, BRAWO

Josefine Hoffmann zeigte sich, wie aber auch der Rest der MBSV-Mannschaft, in Spiellaune, die Rückraumspielerin erzielte sechs Treffer. © Foto: prv

Sara Kleetz war ein sicherer Rückhalt der MBSV-Handballerinnen, die mit ihren Paraden die Basis für den Auswärtserfolg in Frankfurt legte.(hier in einem früheren Spiel) © Foto: frö


Die Handballerinnen des MBSV Belzig haben die deutliche Heimpleite gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst aus der Vorwoche gut verkraftet. Beim HSC 2000 Frankfurt(Oder) gelang ihnen ein verdienter 26:25-Erfolg.

 

Trainer Denis Wandersee stand für diese wichtige Auswärtspartie nicht sein kompletter Kader zur Verfügung, wobei der Ausfall von Janine Mattner und Caterina Meseberg aber am schwersten wog. Aber die Mannschaft war von Beginn an konzentriert, zeigte Siegeswillen.

 

Jessica Zithier bekam in der Deckung die Aufgabe die Frankfurter Spielgestalterin Beatrice Zacharias auf dem Spiel zu nehmen, was zunächst prima gelang. Die Bad Belzigerinnen konnten den überraschten Gastgeberinnen immer wieder den Ball abluchsen und kamen über den schnellen Gegenangriff zu einfache Tore. In der 8. Minute führten sie mit 5:0.

Den Gästen gelang es bis zur 26. Minute den Vorsprung auf 13:7 auszubauen......hier weiterlesen


Dienstag, 21. Januar 2020

MBSV-Frauen unterliegen Spitzenreiter HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst deutlich.

 

von Jörgen Heller, MAZ

Zu ihren Rückrundenauftakten spielten am Sonntag in der Albert-Baur-Halle beide Erwachsenen-Mannschaften des Märkischen BSV Belzig auf. Während die Handballfrauen gegen den Tabellenführer der Brandenburgliga, HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst, trotz einer guten ersten Halbzeit am Ende mit 22:32 deutlich das Nachsehen hatten, konnten ihre Vereinskollegen danach gegen Verbandsliga-Tabellennachbar HV Luckenwalde 09 einen ganz wichtigen 31:25-Sieg einfahren.

 

Am Sonntagnachmittag kamen etwa 200 Zuschauer in die Baur-Halle, um die Belziger Handballerinnen bei ihrem Start in die zweite Saisonhälfte gegen die favorisierte HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst zu unterstützen. Nachdem die Gastgeberinnen im Hinspiel mit sieben Toren verloren hatten, nahmen sie sich in der Heimat viel vor und MBSV-Coach Denis Wandersee konnte dafür auf eine gut besetzte Mannschaft bauen.

 

hier weiterlesen


Dienstag, 21. Januar 2020

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

 

von Jörgen Heller, MAZ

Colin Meyer, hier beim letzten Heimspiel gegen OSG Fredersdorf-Vogelsdorf, gehörte mit Jonas Galle und Maximilian Kernke zu den erfolgreichsten MBSV-Torschützen gegen den Flämingnachbarn.  © Dirk Fröhlich

 

Zum Männerspiel am letzten Sonntag war die Halle mit rund 250 Zuschauern wie immer gut gefüllt.

Der HV Luckenwalde 09, der in der Verbandsliga-Tabelle der Staffel Süd einen Rang unter den MBSV-Männern steht, gastierte zum Rückrundenauftakt in der Kreis- und Kurstadt. Und Trainer Wandersee konnte auf einen recht gut besetzten Kader bauen. Nach der Punkteteilung im Hinspiel brannten die Hausherren nun darauf, gegen den Fläming-Nachbarn auf der Heimplatte einen Sieg zu erringen.

 

Wandersee ließ seine Jungs sehr offensiv decken, um auch die beiden starken Rückraumspieler an der Spielgestaltung sowie Abschlüssen zu hindern. Das setzten sie sehr gut um. Über Balleroberungen konnten sie ihr Tempospiel aufziehen und nach zwölf Spielminuten mit 6:4 die Führung übernehmen....hier weiterlesen


Freitag, 17. Januar 2020

Männliche B-Jugend verliert Spitzenspiel

 

Am 11.01.2020 war es endlich soweit. Die Truppe aus dem Fläming konnte sich im Spitzenspiel gegen die Landeshauptstadt vom 1.VfL Potsdam IV vor heimischer Kulisse beweisen.

 

Das Spiel begann zugunsten der Heimmannschaft. Die Belziger spielten guten Tempohandball und konnten durch dynamische Zweikämpfe immer wieder zum Torerfolg kommen. Im Deckungsverband standen sie besonders flexibel.

Die Gäste fanden hierfür keine Lösungen und waren nach 15 Minuten gezwungen, ihre erste Time-Out-Karte zu legen (10:5). Die Potsdamer kamen hoch motiviert aus der Auszeit zurück und konnten bis zum Halbzeitpfiff mit guten Aktionen im Angriff sowie einer verbesserten Deckung überzeugen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang es der Gastmannschaft, sich mit zwei Toren abzusetzen (‪10:12‬)....hier weiterlesen


Donnerstag, 16. Januar 2020

weibliche B-Jugend mit Kantersieg

 

Am letzten Samstag hatte unsere weiblichen B-Jugend den HSV Müncheberg/Buckow zu Gast. Als souveräner Tabellenführer hieß die Aufgabe für die jungen Flämingerinnen, die „weiße Weste“ zu behalten.

 

Die MBSV-Mädels begannen so auch sehr konzentriert und konnten sich schnell auf 8:0 absetzen.

 

Die Deckung stand sehr sicher und ließ nur wenige Würfe auf das Tor zu, die dann auch von den Torhüterinnen abgewehrt werden konnten. Die Gäste, die ohne Wechselspielerinnen angereist waren, fanden kaum Mittel gegen die defensive Abwehr der Bad Belzigerinnen und kamen erst in der 17 Minute zum ersten Torerfolg.

 

Im MBSV-Angriff klappte fast alles und so stand es zur Pause 16:2. In der Halbzeitpause gab es also nur wenig zu bemängeln. Die Vorgaben der Übungsleiter wurden weiter gut umgesetzt und erstmals in dieser Saison wurden über die Mitte die meisten Tore geworfen. Von allen Positionen kamen unsere Mädels zum Torerfolg, so das unser Angriffsspiel nur schwer auszurechnen war....hier weiterlesen


Montag, 13. Januar 2020

MBSV-Frauen mit verdientem Sieg gegen den VfB Doberlug-Kirchhain

 

von Martin Terstegge, BRAWO

Dorothea Müller hinterließ einen starken Eindruck, die Rechtsaußen zeigte vor allem in der ersten Hälfte ihre Torgefahr, steuerte fünf Treffer zum Erfolg bei. © Foto: frö

 

Der Heimnimbus blieb auch am vergangenen Sonnabend für die Handballerinnen des MBSV Belzig erhalten. Sie besiegten in der heimischen Albert-Bauer-Halle das favorisierte Team des VfB Doberlug-Kirchhain mit 29:27.

 

Fairerweise sei angemerkt, dass die Gäste auf ihre beste Spielerin verzichten mussten, während bei den Gastgeberinnen nur Pia Dalibor nicht auflaufen konnte. Die Gastgeberinnen hatten auch den besseren Start, dank einer aufmerksamen Deckung. Nach etwas mehr als sechs Minuten führten sie mit 4:0.

 

Danach wollten die Bad Belzigerinnen wieder zu viel auf einmal, vernachlässigten das Miteinander spielen. Die VfB-Damen nahmen die Einladung an, kamen zu ersten Torerfolgen. In der 12. Minute glichen sie zum 5:5 aus......hier weiterlesen


Sonntag, 12. Januar 2020

Niederlage im letzten Spiel der Hinrunde

 

von Jörgen Heller, MAZ

 Maximilian Kernke (beim Wurf) war mit neun Treffern bester Belziger Torschütze. © Dirk Fröhlich

 

Die erwartet schwere Aufgabe wurde es für die Handball-Männer des Märkischen BSV Belzig bei ihrem Hinrundenfinale der Verbandsliga Süd gegen die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf. Personell gebeutelt mussten sich die Jungs von Trainer Denis Wandersee am Samstagabend auf dem heimischen Parkett mit 25:32 geschlagen geben und beenden die erste Saisonhälfte als Tabellenachter.

 

Für den ersten Jahresauftritt musste Wandersee krankheits- und verletzungsbedingt auf eine ganze Reihe an Stammkräften verzichten, so dass ihm nur acht Feldspieler und zwei Keeper zur Verfügung standen. Darunter war mit Jonas Galle sein wertvoller Spielmacher, der nach vier Monaten Verletzungsauszeit wieder voll einsatzfähig war. „Auch wenn Jonas noch nicht bei 100 Prozent ist, brachte er frischen Wind in die Mannschaft“, fand Belzigs Coach.....hier weiterlesen


Sonntag, 15. Dezember 2019

Frauen verpassen knapp die Überraschung

 

von Jörgen Heller, MAZ

Lisa Herrmann (beim Wurf) – hier im Spiel gegen HSC Frankfurt – war in Stahnsdorf beste MBSV-Schützin. © privat

 

Handball Brandenburgliga: Handballfrauen des MBSV Belzig verlieren bei der HSG Teltow/Ruhlsdorf 26:27.

 

Vom Papier her waren für die Handballfrauen des Märkischen BSV Belzig in ihrem letzten Punktspiel des Jahres bei der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf die Chancen auf etwas Zählbares sehr gering. Schließlich musste der Aufsteiger beim noch ungeschlagenen Tabellenführer der Brandenburgliga antreten. Überraschenderweise konnten die Spielerinnen von Trainer Denis Wandersee dem Favoriten aber Paroli bieten und führten zur Pause sogar deutlich mit 15:9. Da die Hausdamen in der Schlussphase jedoch ihre ganze Cleverness ausspielten, musste sich der MBSV am Ende mit 26:27 geschlagen geben, so dass er haarscharf an einer Überraschung vorbeigeschrammt ist.

 

Nachdem die junge Belziger Mannschaft am Spieltag zuvor bereits den Brandenburgliga-Dritten, SV Lok Rangsdorf, mit dem 29:29-Remis mächtig geärgert hatte, bläute Wandersee ihr vor dem Spiel ein, dass sie sich beim aktuellen Spitzenreiter nicht verstecken brauche und als Aufsteiger sowieso nichts zu verlieren habe. Mit dieser Einstellung begannen die Flämingerinnen stark und lieferten sich mit der HSG in den ersten Minuten ein ausgeglichenes Spiel. So lagen beide Teams in der 13. Minute mit 6:6 noch gleichauf......hier weiterlesen


Mittwoch, 11. Dezember 2019

MBSV-Frauen trotzen Lok Rangsdorf ein Remis ab

 

von Martin Terstegge, BRAWO

Bad Belzig In der Brandenburgliga empfingen die Handballerinnen des MBSV Belzig den Tabellendritten SV Lok Rangsdorf. Vor toller Kulisse trotzte der Aufsteiger dem Favoriten ein 29:29-Unentschieden ab.

Beide Mannschaften konnten die Partie mit einem vollen Kader bestreiten, die Bühne war angerichtet. Die Hauptrolle übernahmen zunächst die Gäste, drängten die Gastgeberinnen in eine Nebenrolle. Während die MBSV-Frauen in der Anfangsphase immer wieder an der Lok-Torfrau scheiterten, überzeugten die Gäste in der Offensive. Gerade über die zweite Welle konnten sie Sara Kleetz, die zwischen den Pfosten stand, überwinden. Nach etwas mehr als sechs Minuten lagen die MBSV-Frauen mit 0:4 zurück.

Trainer Denis Wandersee nahm seine Auszeit, beruhigte das Nervenkostüm seiner Spielerinnen. Dank besserer Konzentration beim Abschluss wurden die gefährlichen Lok-Konter unterbunden, dadurch bekam die Abwehr überhaupt erst Zugriff auf das Spiel. Nachdem die Bad Belzigerinnen sich binnen zehn Minuten auf 5:6 heran kämpften, leisteten sie sich noch einmal eine Schwächephase wie zu Beginn, in der die Gäste bis zur 20. Minute auf fünf Tore (10:5) enteilen konnten.....hier weiterlesen


Dienstag, 1. Dezember 2019

Unsere Männer unterliegen DEr SG Schöneiche knapp.

 

von Jörgen Heller, MAZ

Für die MBSV-Männer schien die Aufgabe gegen Schlusslicht SG Schöneiche vom Papier her einfach, aber vor über 150 Zuschauern erlebten die Gäste den besseren Start. Die Belziger Deckung bekam keinen Zugriff auf den Gegner, der vor allem über den Kreis zu oft erfolgreich abschloss. Folglich führte Schöneiche stets mit zwei bis drei Toren. Bis zur Pause konnten sich die Hausherren aber bis auf 15:15 herankämpfen, womit das Spiel wieder offen war.

 

Nach einem ausgeglichenen Beginn der zweiten Hälfte konnte sich Belzig ab der 43. Minute absetzen und führte nur drei Minuten später bereits mit 25:21.

Dann begann der Gastgeber aber völlig überhastet zu spielen. „Wir haben es einfach nicht geschafft, das Spiel zu diesem Zeitpunkt zu verwalten“, beobachtete Coach Wandersee. Folglich konnte die SG schnell wieder ausgleichen. In den Schlussminuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die Gäste, die unmittelbar vor dem Schlusspfiff das Siegtor zum 30:29, erneut über den Kreis werfen konnten.

„Das hätten wir eigentlich gewinnen müssen“, ärgerte sich Wandersee ein wenig.


Freitag,29. November 2019

männliche D-Jugend belohnt sich für harten Kampf

 

Am 16.11.2019 fuhr unsere mänliche D-Jugend nach Werder. Als Gegner warteten der HV GW Werder sowie der direkte Konkurrent Blau-Weiß Wusterwitz. Als erste Begegnung stand der Schlagabtausch gegen Werder an und schnell wurde klar, dass es gegen den Favoriten dieser Partie sehr hart werden würde. Nach knapp zehn Minuten musste man mit einem sechs Tore Rückstand klar kommen, jedoch konnte man zur Halbzeit noch auf ein Spielstand von 10:14 verkürzen. Leider konnte man diesen Schwung nicht mit in die zweite Hälfte nehmen und somit liefen die Jungs diesem Rückstand stetig hinterher, so dass dieses Spiel am Ende mit 19:27 verloren ging. Aus Sicht der Belziger Trainer stellt das Ergebnis nicht die gezeigte Leistung dar, da die Jungs lediglich in den letzten vier Minuten etwas nachlässiger wurden.

 

 

Nach einer kleinen Analyse ging es in die zweite Partie des Tages, welches auf jeden Fall positiv für Belzig enden sollte. Die Jungs starteten mit klaren Aufgaben in das Spiel, welche zum Teil umgesetzt worden sind, .....hier weiterlesen

 


Montag,18. November 2019

MBSV-Männer erfüllen Pflichtaufgabe souverän

 

von Martin Terstegge, MOZ

Bad Belzig Vor dem Heimspiel gegen den HC Spreewald II plagten Denis Wandersee, Trainer des MBSV Belzig, arge Personalsorgen. Zum Glück sprangen Georg Wendland, Matthias Paul und sein eigentlicher Cö-Trainer Robert Schlünz ein. Doch auf der Bank des Kontrahenten sah es noch lichter aus, gerade einmal zwei Wechselspieler standen parat.

Der Start verlief noch ein wenig schleppend, auch weil sich der junge Torhüter Billy Kamradt erst noch in seine Aufgabe hinein finden musste. Doch nach zwei "Knicker" steigerte er sich. Nach einer Viertelstunde machte er seinem Kollegen Eric Wetzel Platz, weil Wandersee, nachdem die Gäste umgestellt hatten, ein Zeichen setzten wollte. Wetzel machte ein gutes Spiel, in den letzten 20 Minuten wusste Kamradt ebenfalls zu überzeugen. Mit den Leistungen der Schlussmänner hat Trainer Wandersee eine "Baustelle" weniger, wenn der Torwartroutinier Michael Schröter, so wie jetzt, einmal ausfallen sollte.....hier weiterlesen


Sonntag, 17. November 2019

 

Weibliche B-Jugend siegt Mit licht und Schatten

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen unsere B-Mädels am 4. Spieltag die zweite Mannschaft vom HSV Frankfurt.

 

Die ersten drei Saisonspiele in fremden Hallen konnten alle gewonnen werden und so sollte auch gegen die junge Frankfurter Mannschaft auf Sieg gespielt werden. Die Halle war gut gefüllt, trotz der zahlreichen mitgereisten Frankfurter Fans waren die MBSV-Anhänger in deutlicher Überzahl.

 

Das erste Tor des Spiels konnten aber die Gäste erzielen. Im Folgenden entwickelte sich ein enges Spiel mit guter Abwehrarbeit auf beiden Seiten und gut aufgelegten Torhüterinnen.

 

 

Auch die MBSV-Abwehr stand sicher und ließ kaum Würfe auf das Tor zu. Leider spiegelte sich diese tolle Leistung nicht im Angriff wieder. Hier gab es viele unnötige Ballverluste und technische Fehler.

 

Da auch die Gäste kaum Chancen kreierten ging es mit einem 5:4 (!!!) in die Halbzeitpause....hier weiterlesen


Freitag, 15. November 2019

 

Männliche B-Jugend weiter erfolgreich

Die männliche B-Jugend vom MBSV konnte ihr drittes Spiel siegreich bestreiten und führt somit weiterhin die Tabelle in der Kreisliga an.

 


Das Team von Wendland, Meyer und Kamradt traf auf das Schlusslicht der Tabelle, den HV G.-W. Werder. Die Mannschaft aus Werder konnte bisher noch keinen Sieg verbuchen.
„Wir wussten, dass das Spiel kein leichtes wird und haben uns demnach intensiv auf den Gegner vorbereitet“, erklärt Übungsleiter Meyer.

 


Die Mannschaft musste weiterhin auf Kapitän Robin Meyer aufgrund einer Fußverletzung verzichten, der Neuzugang Arwed Pannach musste krankheitsbedingt passen und mit Richard Nazareck und David Bräuer fehlten zwei weitere wichtige Spieler.
Der noch angeschlagene Marc Sonntag stand nach seinem Bänderriss wieder im Kader, kam jedoch aufgrund von Fußschmerzen nicht zum Einsatz. Dementsprechend gestaltete sich das Spiel sehr spannend. Werder war von der ersten Sekunde an heiß auf das Spiel und man merkte, dass sie ihren ersten Sieg in der Saison feiern wollten. Keines der beiden Teams konnte sich bis zur Halbzeit absetzten....hier weiterlesen

 


Dienstag, 5. November 2019

 

WOCHENENDVORSCHAU – FRAUEN UND MÄNNER VOR RICHTUNGSWEISENDEN WOCHEN, JUGEND AUSWÄRTS IM EINSATZ

Der Start in die neue Spielzeit war für unsere Männermannschaft durchaus zufriedenstellend. Mit 3 Punkten aus 4 Spielen startete man besser als in den Jahren zuvor. Auf den klaren Heimsieg gegen die Wünsdorfer folgte eine herbe Niederlage in Guben. Jetzt stehen die entscheidenden Partien an. Nach dem kommenden Auswärtsspiel in Lübbenau (6. Platz) am Samstag, Anwurf ist um 13:30 Uhr, folgen drei Heimspiele: Spreewald II (11.), Dahlewitz (7.) und Schöneiche (10.). „In knapp vier Wochen werden wir sehen, wo wir tabellarisch stehen. Wir wollen aus den vier Spielen möglichst viele Punkte mitnehmen“, erzählt Trainer Denis Wandersee......hier weiterlesen


Sonntag, 27. Oktober 2019

Alte-Herren-Turnier:

Dahlewitz löst MBSV als Turniersieger ab

Im 31. Jahr des Bestehens der Bad Belziger Alt-Herrenmannschaft fand am 19.10. das traditionelle Turnier der Alten-Herren statt.  Insgesamt 5 Mannschaften nahmen an dem nahezu perfekt organisierten Turnier teil.

 

Neben der Bad Belziger Alt-Herrenmannschaft nahmen auch eine Vertretung der lustigen Weibertruppe auch die Gäste von SV Blau-Weiß Dahlewitz, HSV Falkensee 04 und der SG Blau-Weiß Beelitz 1912/90 teil. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden.

 

 

Am Ende setzten sich die Gäste aus Dahlewitz mit 7 Punkten vor den Falkenseern mit 6 Punkten und den Belziger Gastgebern durch. Angefeuert von den ca. 50 Zuschauern fanden gaben alle Mannschaften Vollgas und so gab es in den ersten Partien auch hitzige Debatten...... Hier weiterlesen

 


Montag, 7. Oktober 2019

Pokalaus für MBSV-Männer

Jonas Galle hat es erneut erwischt

 

von Martin Terstegge, MOZ

Bad Belzig Am vergangenen Sonntag war der MBSV Belzig Gastgeber im Achtelfinale des Landespokals.

In ihrem ersten Spiel trafen die Bad Belziger auf den SV 63 Brandenburg West, der mit seiner zweiten Garnitur angereist war. Die Brandenburger hatten im ersten Spiel gegen den Oranienburger  HC II  mit 18:34 richtig "Prügel bezogen". Und gegen die Gastgeber lief es zunächst auch nicht rund.

Die Truppe von Trainer Denis Wandersee fand schnell den Rhythmus, sie baute ihren Vorsprung durch Kontertore und Treffer aus dem Positionsangriff bis zur 7. Minute auf 7:3 aus. Dass ließ sie zu selbstsicher werden, dachten angesichts des angeschlagenen Gegners, diese Partie wird nun ein Selbstläufer. Binnen vier Minuten hatten die Hausherren die gute Ausgangslage verspielt, lagen mit 7:8 hinten. Den Abwärtstrend konnten sie nur notdürftig stoppen, doch beim Gang in die Kabine bestand beim 12:15 noch ein wenig Hoffnung auf die zweiten 20 Minuten......hier weiterlesen


Freitag, 04. Oktober 2019

 

HVB-POKAL RUNDE ZWEI - FRAUEN AUSWÄRTS GEFRAGT, MÄNNER MIT HEIMSPIELEN

 

Am bevorstehenden Wochenende steht die 2. Pokalrunde im Land Brandenburg an. Unsere Frauen reisen wie bereits in Runde eins (Ortrand) etliche Kilometer weit. Um 16:00 Uhr tritt man in Müllrose bei der HSG Schlaubetal-Odervorland an.

Die Truppe von Trainer Denis Wandersee ist stark dezimiert. Durch Urlaubs- und Ferienzeit steht nur ein kleiner Kader zur Verfügung, viele Stammkräfte fehlen. „Wir werden nur mit 2 Rückraumspielern antreten. Jedoch geht es eh nur darum, im Spielrhythmus zu bleiben“, erklärt der Coach.

 

Bei den Männern sieht die Personallage ähnlich aus. Es stehen nur 10 Spieler zur Verfügung. Jedoch dürfen diese am Sonntag in eigener Halle ran. Mit dem Oranienburger HC II (Titelverteidiger) und dem SV 63 Brandenburg-West (4. Liga) kommen zwei Kracher in unsere Baur-Halle. Um 12:00 Uhr treten die beiden auswärtigen Teams an, um 13:30 und 15:00 Uhr sind unsere Männer am Zug.

 

Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg und hoffen auf Eure Unterstützung für beide Mannschaften!


Samstag, 07. September 2019

SAISONSTART - FRAUEN UND MÄNNER AUSWÄRTS GEFRAGT, männliche B-JUGEND ZU HAUSE IM EINSATZ

 

Es geht wieder los! Die Saison 19/20 steht vor der Tür. Nachdem unsere Erwachsenenteams ihre Aufgaben im Pokal souverän meisterten, geht nun der Liga-Ernst endlich wieder los.

 

Unsere Frauen sind am Samstag, den 07.09., in Ahrensdorf zu Gast. Anwurf beim Absteiger aus der OSL ist um 16:00 Uhr. Damit startet das Abenteuer Brandenburgliga gleich mit einem Kracher für unsere Mädels. „Verstecken müssen wir uns nicht. Ich glaube an unsere Stärken. Darüber hinaus sind die Mädels heiß und wollen sich für die Vorbereitung nun belohnen“, erzählt Trainer Denis Wandersee.


Am Sonntag (08.09.) zur gleichen Zeit geht es für unsere Männer zum letztjährigen Tabellenschlusslicht, dem
HV Luckenwalde 09. Die Luckenwalder haben sich neu strukturiert: Neue Trainerin, mehrere Neuzugänge und mehr Training. „Luckenwalde wird in der kommenden Saison eine ganz andere Rolle spielen als zuletzt. Trotzdem sehe ich gute Chancen, dass wir dort punkten. Wir wollen gewinnen, das steht fest“, erläutert Wandersee die Einstellung seiner Männertruppe. Die Jungs haben trotz personeller Probleme gezeigt, was in ihnen steckt und wollen dies - genau wie unsere Damen - mit euer Unterstützung von den Rängen zeigen. Wer also Samstag und Sonntag Lust hat, ist gern in Ahrensdorf und Luckenwalde gesehen.

 

Doch auch unsere Baur-Halle steht am Sonntag nicht still. Unsere B-Jugend von Georg Wendland, der von Colin Meyer und Billy Kamradt unterstützt wird, empfängt um 12:00 Uhr den MTV Wünsdorf 1910 zu Hause. Auch hier würden sich die Spieler über eine gut gefüllte Halle und ordentlich Stimmung freuen.


Verstärkung gesucht

Unser junges Frauenteam, das in der neuen Saison nach dem Aufstieg in der Brandenburgliga aktiv sein wird, sucht durch berufsbedingte Abgänge noch neue Spielerinnen, die Lust auf Brandenburgliga haben. Ganz dringend wird eine Torhüterin gesucht, besser wären sogar zwei. Aber auch auf allen anderen Positionen sind Verstärkungen gern gesehen.

 

Ihr seid interessiert und fragt Euch, was diese Mannschaft zu bieten hat?


- Euch erwartet zweimal pro Woche ein leistungsorientiertes Training durch zwei lizenzierte Trainer.

 

- Die Trainingseinheiten finden mittwochs und freitags jeweils von 19:00 bis 20:30 Uhr statt. Unser Cheftrainer Denis

  Wandersee ist im Besitz einer B-Lizenz, unser Co Harry Kernke ist C-Lizenz-Inhaber.

 
- Ihr trefft auf ein hungriges, junges Team voller Potential (2. Aufstieg in 4 Jahren), das überraschen möchte und sich

  gegebenenfalls in der neuen Liga etablieren möchte.

 
- Bei Heimspielen könnt Ihr mit im Schnitt 150 Zuschauern rechnen. Bei großen Heimspieltagen verdoppelt sich dieser

  Wert sogar teilweise.

 
- Ihr könnt mit einer Fahrkostenunterstützung rechnen.

 

Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann meldet Euch bei unserem Trainer per E-Mail unter denis.wandersee@mbsvbelzig.de


Partner des Sports in Brandenburg

Handballverband Brandenburg

Landessportbund Brandenburg

Lotto Brandenburg